Kenntnisnachweis und Kennzeichnungspflicht

 

1.; Kenntnisnachweis

 

Ab 01. Oktober 2017 ist ein Kenntnisnachweis nach LuftVO für das Fliegen über 100m Flughöhe und zusätzlich mit Modellen mit mehr als 2kg Fluggewicht vorgeschrieben.

Das Fliegen in einer Höhe von über 100 m über Grund außerhalb genehmigter Modellflugplätze  und auf genehmigten Modellflugplätzen ohne Flugleiter ist  nur mit Kenntnisnachweis erlaubt.

Das Fliegen mit Flugmodellen über 2kg Abfluggewicht außerhalb genehmigter Modellflugplätze  und auf genehmigten Modellflugplätzen ohne Flugleiter ist  nur mit Kenntnisnachweis erlaubt.

Beim DAeC als auch beim DMFV kann dieser Kenntnisnachweis online ab sofort erworben werden. Die beiden sind von der Aufmachung und den Fragen nicht identisch. Sie führen aber beide zu einem Zertifikat das oben Genanntes erlaubt.

Kenntnisnachweis DAEC

Kenntnisnachweis DMFV

Vergleich: Bei beiden muss man sich anmelden. Bei beiden kann man online bezahlen. Bei beiden kostet der Spaß € 25.- plus MwSt. DAeC weniger Fragen als beim DMFV. Beim DMFV stehen im Text über den Fragen eigentlich direkt die Antworten und es gibt Videos zu Erklärung. Das DAeC Zertifikat schaut offizieller aus als das vom DMFV. Obwohl es beim DMFV mehr Fragen sind, braucht man auch nicht länger zum Beantworten. Beide Zertifikate sind in 15 Minuten erledigt. Laut Gesetzgeber gilt das Zertifikat für fünf Jahre. 
  

 

 

2.; Kennzeichnungspflicht

 

Ab 1.Oktober 2017 müssen alle Modelle über 250g Abfluggewicht generell mit einer feuerfesten Plakette (Alu Plakette genügt) mit Namen und Anschrift  gekennzeichnet  werden.

 

 

 

Was bedeutet das für den Betrieb auf dem Modellflugplatz Vilsbiburg/Vilssöhl:

 

a) Flüge unter 100m Flughöhe bis 2kg Modellfluggewicht sind ohne Kenntnisnachweis erlaubt.

 

b) Flüge über 100m Flughöhe mit benannten Flugleiter sind ohne Kenntnisnachweis erlaubt.

 

c) Flüge mit Modellen mit einem Fluggewicht zwischen 2kg und 25kg mit benannten Flugleiter sind ohne Kenntnisnachweis erlaubt.

 

d) Flüge über 100m Flughöhe ohne benannten Flugleiter sind nur mit Kenntnisnachweis erlaubt.

 

e) Flüge mit Modellen  mit einem Modellfluggewicht zwischen 2kg und 25kg ohne benannten Flugleiter sind nur mit Kenntnisnachweis erlaubt.

 

f) Alle Flugmodelle mit einem Fluggewicht grösser 250g müssen mit einer feuerfesten, fest mit dem Modell verbunden Adress-Plakette versehen sein.

 

g) Alle weiteren Regelungen der Flugbetriebsordnung, der LuftVO und der Platzzulassung bleiben bestehen.

 

 

Empfehlung: Macht den Kenntnisnachweis. Das ist wirklich nicht schwierig.